Gasgrill einbrennen – das solltest Du wissen

Grillen
Björn
Mai. 10 2019

Vor der ersten Nutzung solltest Du Deinen Gasgrill einbrennen. Durch diesen Vorgang wird er von Produktions-Rückständen und ungesunden Substanzen oder Gerüchen befreit. Nimm Dir für das Gasgrill einbrennen genügend Zeit und gehe langsam vor.

Grillsaison ist immer – bereite Dich vor

Vor allem in den warmen Monaten des Jahres steht das Grillen bei vielen Menschen hoch im Kurs. Die Prospekte der Kaufhausketten und Spezialanbieter präsentieren die “Outdoor”-Küche in vielen verschiedenen Varianten. Inzwischen ist das Grillen auch in der kalten Jahreszeit beliebt geworden. Wer eine Terrasse oder einen Garten zur Verfügung hat, kann in Ruhe draußen bruzzeln und die Speisen dann, je nach Jahreszeit, servieren, wo er mag. Möchtest Du dabei sein und Deine Familie oder Deine Gäste mit Leckereien vom Grill verwöhnen? Hast Du Dich für einen Gasgrill entschieden? Dann solltest Du Dir die Zeit nehmen, Deinen Gasgrill ein zu brennen. Damit entfernst Du ohne viel Zeit und Kraftaufwand die Rückstände, die nach der Produktion zurück geblieben sind. Es können sich Öle, Plastikreste oder Fette am neuen Grill befinden. Diese könnten beim Grillvorgang Gerüche, Farbe und ungesunde Substanzen an Dein Grillgut abgeben.

Gasgrill einbrennen Grillsaison startet

Gasgrill einbrennen Grillsaison startet

Einbrennen oder Freibrennen?

Sicherlich möchtest Du nach dem Kauf des neuen Gasgrills gleich loslegen. Doch vor der ersten Benutzung solltest Du das Zubehör vorbereiten und den Gasgrill einbrennen. Beim Einbrennen werden Produktionsrückstände beseitigt und Flächen und Geräte im Grill erhalten ihre erste Patina. Dies schützt sie vor Rost und sorgt für eine ganz natürliche Antihaft-Beschichtung. Der Unterschied zum Freibrennen liegt darin, dass beim Gasgrill einbrennen Hilfsmittel wie hitzebeständiges Öl oder ähnliches verwendet werden können. Beim Freibrennen wird darauf verzichtet, es bietet mehr Sicherheit und zusätzliche Hygiene. Das Einbrennen wird nicht nur für den Grill selber angewandt, sondern auch für Grillrost, Grillplatte und Grillpfanne.

Wie lange Gasgrill einbrennen und wertvolle Tipps

Wähle die passende Temperatur! diese ist sehr wichtig und muss so hoch sein, dass sich eventuelle Rückstände lösen. Damit die Öle eine Patina bilden können, sollte die Temperatur bei mindestens 300 Grad liegen und eine gewisse Zeit gehalten werden. Viel Aufwand ist nicht erforderlich beim Gasgrill einbrennen, ein bisschen Geduld solltest Du allerdings haben. Die Temperatur soll nach und nach gesteigert werden, der Grill dürfte so nach 20 Minuten die erwünschte Temperatur erreichen. Die selbe Zeit benötigst Du dann nochmals für das Gasgrill einbrennen selbst. Rechne also mit etwa 45 bis 60 Minuten, danach kannst Du den Grill bereits nutzen. Für das Einbrennen kannst Du hitzebeständiges Öl verwenden, das einen hohen Rauchpunkt hat. Verzichte auf Produkte mit Eigengeschmack, ideal sind Rapsöl oder Trennspray.

Gasgrill einbrennen Temperatur

Gasgrill einbrennen Temperatur

Gasgrill einbrennen Anleitung

Reinige zuerst Deinen Grill mit warmem Wasser. Sobald er abgetrocknet ist, fettest Du ihn mit hitzebeständigem Öl nach.

Schalte den Brenner des Grills auf die kleinste Stufe, verfügt der Grill über mehrere Brenner, schalte nach jeweils einer Minute einen weiteren an. Sind alle Brenner auf der geringsten Stufe, steigerst Du langsam die Temperatur. Nach ca. 10 Minuten sollten alle auf der höchsten Stufe laufen. Lass sie 20 bis 25 Minuten ununterbrochen brennen. Je nach vorhandenen Rückständen werden beim Gasgrill einbrennen Dämpfe bzw. Rauch entstehen. Achte darauf, diese möglichst nicht ein zu atmen. Nach der vorgenannten Zeit drehst Du nach und nach die einzelnen Brenner wieder herunter. So kann der Grill in Ruhe abkühlen. Nach dem Vorgang solltest Du Gusseisen-Teile nicht mit üblichem Spülmittel sauber machen. Dieses könnte die entstandene, wertvolle Schutzschicht wieder entfernen oder zumindest beschädigen. Eventuell zurück gebliebene Rückstände kannst Du mit einem Küchentuch oder einer feinen Plastikspachtel entfernen. Du kannst diesen Vorgang auch gerne vor der ersten Nutzung nochmals wiederholen.

Du hast Dir einen neuen Gasgrill angeschafft, dann solltest Du diesen vor der ersten Benutzung einbrennen. Damit werden Produktionsrückstände entfernt, Öle oder Plastikreste können den Geschmack des Grillguts verändern und sind vor allem ungesund. Zudem entsteht eine gewisse Patina, Rost und sonstiges Zubehör werden unempfindlicher gegen Rost. Weiterhin solltest du dich darüber informieren, wie du den Gasgrill richtig benutzen kannst. Für die weitere Verwendung des Gasgrills empfiehlt sich dann auch die Verwendung eines Antihaft-Sprays wie bspw. das Weber Non-Stick-Spray.

Gasgrill einbrennen im Video erklärt

Alles Wichtige zum Gasgrill online kaufen

Letzte Aktualisierung am 23.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sep. 20 2019
Stockbrot Teig ohne Hefe – du wirst ihn lieben
Ein Klassiker auf dem Grill oder dem Lagerfeuer ist sicherlich das Stockbrot. In der Regel benötigt man für einen guten Stockbrot Teig Hefe. Warum das eventuell schlecht ist und ob es eine gute Alternative für einen Stockbrot Teig ohne Hefe gibt (und ich greife einmal vorweg: ja, die gibt es), erfährst du in diesem Artikel. […]
Weiter lesen
Sep. 19 2019
Die beste Maultaschen Pfanne in unter 10 Minuten
Manchmal muss es schnell gehen und einfach sein. Den wenigsten wird dabei die Maultaschen Pfanne einfallen. Wir wollen dir an dieser Stelle jedoch ein einfaches Rezept zeigen und beweisen, dass du eine Maultaschen Pfanne in unter 10 Minuten zubereiten kannst. Unter 10 Minuten? Richtig gehört – und das beste daran: sie schmeckt hervorragend! Also auf […]
Weiter lesen
Sep. 18 2019
Grillen mit Kindern – so machen es die Grillhelden
Grillen – der Volkssport der Deutschen. Häufig in kleinen Gruppen. In der Regel männerlastig. Doch es gibt auch Gegenbewegungen. So zum Beispiel das Grillen mit Kindern – nein, natürlich nicht das Grillen von Kindern. Das wäre unanständig. Grillen mit Kindern ist immer mehr in Mode. Doch hierbei müssen wir umdenken. Die klassische Rechnung ein Steak, […]
Weiter lesen